Lok 22

Die Lok wurde 1954 bei Klöckner- Humboldt –Deutz unter der Fabriknummer 55 872 gebaut. Die Lok ist mit einem luftgekühlten V8 Deutz-Dieselmotor mit hydraulischer Kraftübertragung ausgerüstet. Dies ist die erste Diesellok bei Klöckner in Georgsmarienhütte. Es handelt sich um den Typ A6M 517 in schmaler Ausführung der Fahrerkabine damit die Lok im gesamten Stahlwerk besser eingesetzt werden konnte. In den letzten Einsatzjahren war die Lok im Erzlager beschäftigt. Von dort erhielten wir die Lok 1997. Die Lok wurde in den Jahren 1998 bis 2000 optisch aufgearbeitet, und wurde wieder in der ursprünglichen Farbgebung Schwarz/Rot zurückversetzt. Sie ist in der Sammlung der Vertreter für die lange Eisenbahngeschichte des Stahlwerkes Georgsmarienhütte, die auch heute noch auf die Eisenbahn als Transportmittel setzen.

Technische Daten:

Achsfolge: B
luftgekühlter 8 Zylinder Deutz Motor F8L714 (V8)
Motorleistung: 146 PS
LüP: 6,8 m
Achsstand: 2,55 m
Druckluftbremse
Höchstgeschwindigkeit: 30km/h
Baujahr: 1954

im Verein seit: 1997
Zustand: optisch restauriert,
nicht betriebsfähig

oben: Lok 22 im Juli 1996

 

zurück zur Übersicht                   zur nächsten Lok