114 194 („114 184“) Münster, Pwi-23

Dieser Wagen wurde 1925 bei den Werdauer Waggonfabrik gebaut. Zunächst erhielt er die Betriebsnummer 92 207 und war in der Reichsbahndirektion Dresden stationiert. Ab 1930  lief der Wagen unter Betriebsnummer 114 194. Später wurde das Hundeabteil entfernt sowie eine el. Beleuchtung eingebaut. Nach dem 2. Weltkrieg befand sich der Wagen in der DDR, 1958 erhielt er die Betriebsnummer 741-046, später die Nummer 93-26 142-6. Im Juli 1982 wurde er als einer der letzten Wagen dieser Bauart ausgemustert. Später wurde der Wagen als Bahnhofswagen eingesetzt, zuletzt bis 1991 als  in Frankfurt/Oder.

Im gleichen Jahr kauften wir den Wagen. Von seiner Aufarbeitung 1991 bis 1994 wurde er bis 2010  im Museumszug eingesetzt.
Im Moment ist am Wagen die Betriebsnummer 114 184 angeschrieben, im nachhinein stellte sich jedoch heraus, dass es sich um den Wagen 114 194 handelt

Technische Daten:

Ladegew.: 7,0 t
Eigengew.: 18,4 t
Lüp:  13,92 m
Achsstand: 8,5 m
Bremse: Kkp-Bremse (Kunze-Knorr Personenzugbremse) mit Handbremse
Vmax:  90 km/h
Dampfheizung
Baujahr: 1925

Zustand: aufgearbeitet, z.Zt. mit Fristablauf abgestellt.

oben: 114 194 im Oktober 1991

 

zurück zur Übersicht                   zum nächsten Fahrzeug