83 485, Ci-28

Dieser Wagen wurde 1928 bei der Waggonfabrik L. Steinfurt AG in Königsberg gebaut. Zunächst trug er die Betriebsnummer 41 513 und war in der Direktion Königsberg beheimatet.
Ab 1930 trug er die Betriebsnummer 83 485.
Bis September 1964 war er als Reisezugwagen im Einsatz, zuletzt im Bereich der Direktion Kassel, bevor zum Bahndienstwagen umgebaut wurde.
Nach Beendigung des Einsatzes bei der Bundesbahn gelangte der Wagen zur Fränkischen Museumseisenbahn in Nürnberg („FME 08“). Nach weiteren Stationen im Eisenbahnmuseum Bochum Dahlhausen und Eisenbahn-Tradion Lengerich erwarben wir den Wagen Anfang 2006. Der Wagen befindet sich in recht gutem Zustand.

Technische Daten:

Sitzplätze: original: 58, zur Zeit nicht eingebaut
Eigengew.: 20,3 t
Lüp:  13,92 m
Achsstand: 8,5 m
Bremse: Kkp-Bremse (Kunze-Knorr Personenzugbremse) mit Handbremse
Vmax:  90 km/h
Dampfheizung (zur Zeit nicht eingebaut)
Baujahr: 1928

Zustand: nicht aufgearbeitet,  zur Zeit nicht bahnamtlich zugelassen.

 

zurück zur Übersicht                   zum nächsten Fahrzeug